Schützenverein Tannroda e.V. ...Online...


 Offizielle Homepage des
Schützenverein Tannroda

          anlässlich des
  15 jährigen Bestehens

          17. Juni 1990 
                  bis 
          17. Juni 2005


                             Chronik des Schützenverein
               
Jahr 1998


                  7. Schützenfest
vom 19. Juni - 21. Juni 1998

Lothar Franke ist einer der Mitbegründer des Tannrodaer Schützenvereins und Schützenhauptmann. Von den 41 teilnehmenden Vereinschützen waren neben ihm die Tannrodaer Dietmar Vogelsberg und Uwe Träger ins Finale gekommen. Beim Gästeschießen hat sich unter 13 Teilnehmern der Kranichfelder Heinz Anding durchgesetzt.

Ein imposantes Feuerwerk beschloss das Samstagprogramm, auf dem Platz, und im Festzelt vergnügten sich 8oo bis 9oo Gäste. 2o Vereine hatten die Tannrodaer beim gestrigen Festumzug zu Gast.

Der Veranstalter nimmt in
Anspruch, das größte
Schützenfest im Weimarer
Land zu gestalten - von der
Teilnehmerzahl und vom
Aufwand her. Am Beginn
des Zuges fuhr die
Pferdekutsche mit dem
Königspaar. Auf dem Bock
saß Jan Reichenbacher, der
Kutscher vom Stausee
Hohenfelden.

                       Ein Forstwirt Schoss in Tannroda den Vogel ab.

                        Lothar Franke wurde Samstag Schützenkönig

Königschießen und Kaiserwetter:
Das Glück war den Tannrodaer
am Wochenende hold. Das galt
in besonderem Maße auch für
Lothar Franke, der Samstag
die Nachfolge des 97er
Schützenkönigs Dr. Reinhard
Soeberdt antrat, er hatte am
Donnerstag seinen Ausstand
gegeben. 

,,Neben Können gehört schon auch ein bisschen Glück dazu, um das begehrte Vogelschießen zu gewinnen'', bestätigte Hartmut Wagner, seines Zeichens 1. Vorsitzender des Tannrodaer Schützenvereins.

            Samstagvormittag:
                Königschießen
Erste Reaktion des  
98er Schützenkönigs
Lothar Franke

...Neuer 98er Schützenkönig Lothar Franke nimmt die Glückwünsche seiner Vereinskollegen entgegen.

Immerhin waren um 10 Uhr 41 Schützen angetreten. Die Endrunde schließlich bestritten Uwe Träger, Dietmar Vogelsberg und Lothar Franke. Dem Gründungsmitglied des Tannrodaer Schützenvereins und bisherigen Schützenhauptmann gelang dann, was sich jeder richtige Schütze wenigstens einmal im Leben wünscht: Er schoss den Vogel ab.

Auch im Berufsleben ist der 37jährige ein Grünrock, ein Forstwirt, aber kein Jäger, betonte er nachdrücklich. Mindestens genauso viele Glückwünsche wie ihm galten Samstag indes auch den neuen Adjutanten: 1. Adjutant wurde Horst Thymian, zweiter Horst Schalles.

Gratulation des Ortsbürgermeister
Theo Bloß den 1. Adjutanten
Horst Thymian
Das Amtierende Königspaar Dr. Reinhard und Regina Soeberdt
(Mitte) und dessen Nachfolger das 98er Königspaar Lothar und Manuela Franke (rechts)

                  Sonntag großer Festumzug durch die Straßen von Tannroda

Zu einem weiteren Höhepunkt und nahezu rekordverdächtigen Ereignis gestalteten sich gestern Nachmittag der Festumzug durch Tannroda und anschließend der große Schützenaufzug auf dem grünen Rasen des Tannrodaer Sportplatzes. 2o Vereine waren dazu eingeladen, darunter Schützen-, Trachten-, Sport und Heimatvereine, darunter die ortsansässigen, und kaum einer enttäuschte die Tannrodaer. Sie sahen mit ihren hunderter Gästen und dem zweitägigen bunten Treiben auf der Festwiese am Sportplatz ihre Bemühungen um das schönste und größte Schützenfest im Weimarer Land belohnt.

Königspaar: Auch wenn in Tannroda
Vereinsmitgliedschaft und
Königschießen reine Männersache
sind, die Würde und Bürde des
Schützenkönigs trägt stets das
Königspaar - in diesem Jahr
Manuela und Lothar Franke.
       TA- Text: dt  Foto S. Kammerich

Mit freundlicher Genehmigung der Thüringer Landeszeitung und der Thüringer Allgemeinen


                              

                                                                   Seite 3