Neujahr
Startseite
Home
wichtige Termine 2o2o
Schützen-Chronik
Schützenjahr 1991
Schützenjahr 1992
Schützenjahr 1993
Schützenjahr 1994
Schützenjahr 1995
Schützenjahr 1996
Schützenjahr 1997
Schützenjahr 1998
Schützenjahr 1999
Schützenjahr 2ooo
Schützenjahr 2oo1
Schützenjahr 2oo2
Schützenjahr 2oo3
Schützenjahr 2oo4
Schützenjahr 2oo5
Schützenjahr 2oo6 JR
Schützenjahr 2oo7 JR
Schützenjahr 2oo8 JR
Schützenjahr 2oo9 JR
2o jähriges Jubiläum
Schützenjahr 2o1o JR
Schützenjahr 2o11 JR
Schützenjahr 2o12 JR
Schützenjahr 2o13 JR
Schützenjahr 2o14 JR
2o14 Jahresrückblick 2
2014 23. Schützenfest
Schützenjahr 2o15 JR
Schützenjahr 2o16 JR
Schützenjahr 2o17 JR
Schützenjahr 2o18 JR
Schützenjahr 2o19  JR
Schützenjahr 2o2o JR
3o jähriges Jubiläum
Königs - Chronik
Jungschützen
Kontakt
Der Schützenkeller
Impressum Datenschutz
Gästebuch
Interessante Links


            Schützenverein Tannroda e.V. ...Online...


 Offizielle Homepage des
Schützenverein Tannroda

          anlässlich des
  15 jährigen Bestehens

          17. Juni 1990 
                  bis 
          17. Juni 2005


                         Chronik des Schützenverein 
          Jahresüberblick

              Jahr 2o14


                           Freitag 13. Juni - Sonntag 15. Juni 2o14 Tannroda



                  


       hier kann das Bild in PDF-Format in Originalgröße betrachtet werden


Am vergangenen Wochenende ging das 23. Tannrodaer Schützenfest 2o14 was wie die Jahre zuvor in kleineren Rahmen und vereinsintern aber mit der Gemütlichkeit und Stimmung vergangener Jahre zu ende. Hier nun ein kleiner Bericht...


                             "Im Dritten Anlauf zum Schützenkönig"


  Kai-Uwe Szidat setzt sich im Finale durch und wir 23. Tannrodaer Schützenkönig 2o14



Gestern ging das 23. Tannrodaer Schützenfest zu ende. Bei teils sonnigen Wetter und Temperaturen um die 2o C° traten 34 Schützen des Schützenverein Tannroda zum diesjährigen Königschießen an um aus ihrer Mitte den neuen Schützenkönig zu ermitteln.. Nach hundertzwanzig Minuten um 12:17 Uhr stand er dann nach 158 Schuss fest der 23. Tannrodaer Schützenkönig Kai - Uwe Szidat setzte sich im dritten Anlauf nach 2o1o, 2o13 und 2o14 gegen seine 2 Mitkontrahenten Horst Thymian und Steven Vogelsberg durch. Er löst damit Uwe Seebonn ab der dieses Jahr leer ausging.



Drei Schützen bestritten diesjährige Finale des Königschießen Kai-Uwe Szidat, Horst Thymian,  sowie Steven Vogelsberg v.l.


    Nach 75 Minuten und 1o8 Schuss standen die ersten Würdenträger fest.

Die Krone des Adlers schoss Jürgen Sperber vom Mast,  Kopf des Adlers sicherte sich Uwe Träger, das Zepter holte sich Maik Sattler, der Schweif geht dieses Jahr an "El Kocho" unseren Otto, Steffen Herber erlegte den Reichsapfel. Den rechten Ständer erlegte Tobias Felgenhauer den linken Ständer sicherte sich Maik Sattler der sich im diesen Jahr zwei Trophäen sicher konnte. Im Duell um die Adjutanten setzten sich im diesen Jahr die Jugend durch. Die Ehre des linken Adjutanten ging dieses Jahr an Johannes Zentgraf. Den rechten Flügel holte Christian Werner vom Mast und wird so 2. Adjutant.

                    ... hier die diesjährigen Würdenträger im Überblick...



                                 "Krone des Adlers" Jürgen Sperber



                                      " Kopf des Adlers" Uwe Träger



                                     "Zepter des Adlers" Maik Sattler



                                        "Reichsapfel" Steffen Herber



                          "Schweif des Adlers" "Otto" Jürgen Kürsten



                                        "linker Ständer" Maik Sattler



                                   "rechter Ständer" Tobias Felgenhauer



                            "linker Flügeladjutant" Johannes Zentgraf



                           "rechter Flügeladjutant" Christian Werner



   Schützenkönig 2o14  

       Kai-Uwe Szidat



Die Krone des Adlers schoss Jürgen Sperber vom Mast,  Kopf des Adlers sicherte sich Uwe Träger, das Zepter holte sich Maik Sattler, der Schweif geht in dieses Jahr an "El Kocho" unseren Otto, Steffen Herber erlegte den Reichsapfel. Den rechten Ständer erlegte Tobias Felgenhauer den linken Ständer sicherte sich Maik Sattler der sich im diesen Jahr zwei Trophäen sicher konnte. Im Duell um die Adjutanten setzten sich diesmal die Jugend durch. Die Ehre des linken Adjutanten ging an Johannes Zentgraf. Den rechten Flügel holte Christian Werner vom Mast und wird so 2. Flügeladjutant.



Auch in diesen Jahr veranstaltete der Schützenverein Tannroda wieder ein Gäste -Königschießen was hier zur Tradition geworden ist, befreundete Schützenvereine aus Witzleben, Dürrengleina, der Büchsenschützenkompanie 1745 Blankenhain, der Privilegierten Schützengesellschaft Bad Berka 1775 sowie andere Gästeschützen teilnahmen. Sie schossen nach den gleichen Kriterien wie vorher der Schützenverein Tannroda auf den Holzvogel auf den Vogelschießstand mit dem Kleinkalibergewehr.



Hier setzte sich im diesen Jahr die Privilegierten Schützengesellschaft Bad Berka 1775 mit Ihren Sportsfreund Heiko Kraft der sich als sicherste Schütze erwies durch er sicherte sich den Titel Gästekönig 2o14.


             


         Copyright © Thüringer Landeszeitung Foto: Thorsten Büker


Könige, Ehefrau und ein Vereinschef: Kai-Uwe Szidat (Dritter von links) wurde Schützenkönig in Tannroda. Und Heiko Kraft (links) holte sich den Titel unter den Gästen. Zu den Gratulanten zählten Hartmut Wagner (Zweiter von links) und Katrin Szidat. Foto: Thorsten Büker


Von Thorsten Büker

Tannroda. Der Schützenverein Tannroda hat seit Samstag einen neuen König: Kai-Uwe Szidat hatte ein ruhiges Händchen und erwies sich beim Ausschießen auf den Adler mit dem Kleinkalibergewehr als treffsicherste Schütze. Mit einen Salut aus Kanonen und unter Beifall wurde er feierlich proklamiert und erhielt aus den Händen des Schützenkönigs von 2013, Uwe Seebonn, die begehrte Schützenkette. Christian Werner und Johannes Zentgraf waren ebenfalls treffsicher: Sie wurden Flügeladjudaten, ein vom Militär entliehener Begriff, wobei die Herren den linken und rechten Flügel des Vogels abgeschossen. "Ich habe zum dritten Mal aktiv am Schützen fest teilgenommen.

Jetzt war offenbar die Zeit gekommen, König zu werden", sagte der 47-jährige Szidat, der als Polizist in Erfurt arbeitet. Das traditionelle Gästekönigsschießen gewann Heiko Kraft (56) von der Privilegierten Schützengesellschaft Bad Berka 1775. Die Mitglieder befreundeter Vereine kamen aus der Kurstadt, Blankenhain und Dürrengleina, ein Ortsteil der Gemeinde Milda im Saale-Holzland-Kreis. Klein, aber fein lautete erneut das Motto bei den Schützen in Tannroda. Bis 2010 war das Schützenfest das größte, schönste, opulenteste weit und breit. Dann manifestierte sich das, womit immer mehr Vereine im ländlichen Raum kämpfen müssen, die sich mehr oder weniger der Traditionspflege verschrieben haben: Es fehlen die jungen, die bereit sind, das Erbe weiter zutragen.

Der Schützenverein zählt heute etwa 56 Mitglieder und sei, wie es Vereinschef Hartmut Wagner formulierte, etwas überaltert. Den Mitglieder fehle die Kraft, ein Fest mit Fackelumzug, Lagerfeuer, Rockparty, Krönungsball, Höhenfeuerwerk, Böllerschießen und anderes mehr zu organisieren, wobei auch die Einnahmen in keinen Verhältnis zu den Ausgaben stünden. "Und das geht anderen Schützenvereinen im Weimarer Land genauso", sagte Hartmut Wagner. Zum Brauch der Tannrodaer Schützen gehört es auch, den frisch ermittelten Schützenkönig  jeweils am Morgen danach mit Pauken und Trompeten aus dem Bett zu pusten und ein opulentes Frühstück im Festzelt am Sportplatz zuzubereiten. Königswecken nennt sich das.


      ...hier kann der Zeitungbericht im PDF-Format angesehen werden...


                             


  Home  wichtige Termine  Chronik  Königs-Chronik  Jungschützen  Kontakt

  1991  1992  1993  1994  1995  1996  1997  1998  1999  2ooo  2oo1  2oo2

  2oo3  2oo4  2oo5  2oo6  2oo7  2oo8  2oo9  2o1o  2o11  2o12  2o13  2o14

  2o15  2o16  2o17  2o18  2o19  2o2o

 Schützenkeller  Impressum  Gästebuch  2o jähriges Jubiläum  Interessante Links


Top